Skip to main content

Der Rucksack - ein Geschenk meiner Eltern Monzer, Eschwege

Kurz vor meinem Abitur schenkten mir meine Eltern einen Rucksack. Dieser Rucksack begleitete mich durch meine vierjährige Studienzeit an der juristischen Fakultät.

Dann hat den Krieg in Syrien angefangen. In meinen liebgewonnenen Rucksack packte ich alle wichtigen Papiere, etwas Geld und Kleidung.

Mit meinem Rucksack kam ich im September 2012 in Ägypten an, wo ich ein neues Leben begann. Doch die Aufenthaltssituation für Syrer in Ägypten änderten sich dramatisch und ich habe beschlossen mit meinem Rucksack übers Mittelmeer mit einem Boot nach Italien und dann nach Deutschland zu fliehen.

Im Sommer 2014 setzte der Schlepper einen Termin und einen Treffpunkt fest, an dem wir ihn treffen sollten. Von Alexandria bis Italien und dann über Mailand und München bin ich letztendlich in Eschwege angekommen. Immer mit dabei mein treuer Begleiter, mein Rucksack. Sein Aussehen hatte während der Reise etwas gelitten. Trotzdem begleitet er mich noch heute bei meiner täglichen Arbeit. Er ist das einzige Erinnerungsstück an meine Eltern. Ich werde ihn auch weiterhin in Ehren halten.